Wanderrucksack

 Deuter McKinley Vaude

Wanderrucksäcke sind technische Rucksäcke mit spezifischen, auf den jeweiligen Einsatzzweck ausgerichteten Ausstattungsmerkmalen.

Als klassische Fachhandelsprodukte sollten sie sich von uns adäquat beraten lassen. Wichtig für uns ist die Beratungskompetenz. Denn es gilt neben unterschiedlichen Tragesystemen und Ausstattungsdetails der verschiedenen Marken und Modelle zum Beispiel auch über die Rückenlängen Bescheid zu Wissen oder besondere Vor- und Nachteile der einzelnen Rucksäcke benennen zu können. Marktführend ist im Moment Deuter. Dazu runden wir unser Sortiment mit Vaude und McKinley ab.

Wanderrucksäcke

 

Wanderrucksäcke machen einen großen Teil der verkauften technischen Rucksäcke aus. Seit Jahren wird Wandern als Freizeitbeschäftigung auch unter jungen Leuten immer beliebter und das so genannte Speed Hiking spricht die sportlich ambitionierteren Kunden an.

Wanderrucksäcke haben ein Volumen zwischen 20 und 30 Litern und sind vorrangig für Tageswanderungen ausgelegt. Sie werden mit einem Gewicht zwischen drei und fünf Kilo beladen. Für Wanderrucksäcke haben sich im Markt belüftete Rückesysteme durchgesetzt, bei Deuter AirComfort genannt.Futura22_2840_d1_11 Der Packsack wird von einer Abspannvorrichtung (in der Regel ein Netz) vom Rücken ferngehalten, ein fest angebrachter, leichter Hüftgurt fixiert den Rucksack und passt sich flexibel der Bewegung an. Das belüftete Rückensystem sorgt bei höherer Anstrengung für ein schnelleres Abdampfen der Schwitzfeuchtigkeit und damit für ein angenehmes Tragefühl und einen bessere Feuchtigkeits- und Wärmeregulation, da Schweiß die Funktion hat den Körper zu kühlen und dadurch leistungs-fähig zu halten. Auf eine symmetrische Bepackung sollte geachtet werden, da die Last durch das Belüftungssystem nicht kontrolliert und komfortabel verteilt werden kann. Der Packsack eines Wanderrucksacks besitzt in der Regel zwei außen liegende Seitentaschen zur Unterbringung von Trinkflaschen und die Rucksäcke verfügen in jedem Fall über eine Wanderstockhalterung. Bei vielen Herstellern bzw. Modelle ist auch eine Regenhülle vorhanden. Mittlerweile gibt es sehr leichte Modelle (unter 1kg), die sich insbesondere zum sportlichen Wandern anbieten. Viele Hersteller bieten frauenspezifische Modelle mit einer kürzeren Rückenlänge und an schmalere Schultern angepasste Schultergurte an und sind an die Anatomie des weiblichen Körpers angepasst.

 

Alpinrucksäcke

Guide45plus_4700_13

Alpinrucksäcke sind für den Bergsport ausgelegt. Es handelt sich in der Regel um Einkammerrucksäcke mit einem Volumen zwischen 25 und 35 Litern. Weil Alpinrucksäcke mit vergleichweise größerem Gewicht beladen werden (ca. 5-8kg), besitzen sie ein kraftschlüssig, also eng am Körper liegendes Rückensystem. Meist ist der Rucksackrücken mit einer Platte versteift, die bei längeren oder schwererer Touren mit einer Alustrebe verstärkt ist. An der Außenseite des Packsacks befinden sich stets diverse Schlaufen und Schnallen zur Materialbefestigung. Aus den neuartigen und leichten Materialien gefertig, haben die Rucksäcke heutzutage ein sehr geringes Eigengewicht.

 Deuter Guide 45+

 

 

 

Die Anpassung von Wander- und Alpinrucksäcken

 

Die Anpassung von Wander- und Alpinrucksäcken sollte stets mit realistischem Gewicht erfolgen. Beide Rucksacktypen werden sowohl mit verstellbaren als auch mit festen Rückensystemen angeboten. Im Gegensatz zu Trekkingrucksäcken steht bei der Wahl der Rückenlänge jedoch nicht die Ableitung des Gewichts auf den Hüftbereich im Blickpunkt, da das geringere Volumen der Rucksäcke auch eine kürzere Bauform bedingt. Deshalb wird nur in Ausnahmefällen eine Lastableitung über den Hüftbereich möglich sein. Im Normalfall wird die Last eines Wander- oder Alpinrucksacks auf die Schultern genommen, was bei der Bewältigung eines Gewichts zwischen 3 und 8 Kilo auch kein Problem darstellt. DasDeuter_Packing entscheidende Kriterium ist dann aber der Sitz und die Passform der Schulterträger. Ein verstellbares Rückensystem ermöglicht es, den Sitz der Schulterträger sehr individuell an die Statur des Trägers anzupassen. Ein Rucksack mit einem festen Tragesystem bietet diese Möglichkeit nur eingeschränkt. Deshalb wird ein gut ausgestatteter Fachhändler verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Rückenlängen im Sortiment haben. Der Hüftgurt dient in erster Linie der Fixierung am Körper, um Lastwechselreaktionen zu vermeiden. Beinem verstellbaren Tragesystem sollter der Ansatz der Schulterträger zwischen den Schulterblättern liegen, dann haben diese die richtige Länge und schneiden an der Achsel nicht ein. Die Schultergurte eines festen Tragesystems beginnen auf Schulterhöhe. In beiden Fällen müssen die Schultergurte gut auf der Schulter aufliegen, ihre S-förmige Gestaltung folgt der inneren Kontur des Schultermuskels/Schultergelenks. Die Arme müssen sich frei bewegen lassen. Der Hüftgurt wird immer geschlossen, ebenso der Brustgurt, der die Schulterträger fixiert.

 

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 10-19 Uhr
Sa: 10-15 Uhr
durchgehend geöffnet!

Vor unserer Tür finden Sie jederzeit ausreichend kostenfreie Parkplätze.

Kontakt

Tel.: 0661 / 962 962 1
Mail: info@mack-mountain-sport.de

Interessiert an Nordic Walking und Aktiv-Reisen?

Besuchen Sie unseren
Nordic-Walking Blog